Kirche Worbis

Kirche Worbis

Kirchen und Kapellen in Worbis

Sankt Antonius (Wallfahrtskirche)
Die Gründung erfolgte nach dem Dreißigjährigen Krieg auf den Ruinen des 1525 zerstörten Zisterzienserinnenkloster.

Sankt Nikolaus (Stadtkirche)
Am 31.10.1860 wurde die Kirche durch einen Brand zerstört. Im Jahre 1870 erfolgte der Wiederaufbau.

Sankt Rochus (Kapelle)
Als 1682 die ersten Pesttoten zu beklagen waren, wurde am 20. September eine feierliche Prozession durch das Obertor zum sogenannten „Sintefrieden“ veranstaltet.

Hardt-Kapelle
Die Kapelle wurde nach der als „Haardt“ bezeichneten kleinen Anhöhe im Norden der Stadt benannt.

Mehr erfahren

Neuigkeiten

  • Fr 23 Okt 2020

    Gräbersegnung auf dem Friedhof

    Die Gräbersegnungen werden vorbehaltlich einer neuen Anordnung des Landkreises zu angegebener Zeit stattfinden. Um 14.00 Uhr in Worbis,...
  • Fr 23 Okt 2020

    Eucharistische Anbetung

    Herzliche Einladung zur Eucharistischen Anbetung am Sonntag, 1.11.2020 um 17.00 Uhr in Breitenworbis in der Kirche! Die Teilnehmer werden Vorort in...
  • Fr 18 Sep 2020

    Anmeldeverfahren für Sonntagsgottesdienste

    Eine Anmeldung zu den Wochenendgottesdiensten ist dringend erforderlich! Anmelden können sie sich von Montag bis Mittwoch unter 036074/94820 zu den...

Kirche Breitenworbis

Kirche Breitenworbis

Sankt Vitus (Kirche)
Die Kirche wurde 1681-1685, nach den Plänen des ital. Baumeisters Antonio Petrini, auf den Fundamenten einer Vorgängerkirche und eines heidnischen Opferplatzes errichtet. Im Jahre 1692 erfolgte die Innenausgestaltung der Kirche, besondere Beachtung gilt dem Deckengemälde welches unter Denkmalschutz steht.

Mehr erfahren


Kirche Kirchworbis

Kirche Worbis

Kirchen und Kapellen in Kirchworbis

Sankt Martin (Kirche)
Die erste Kirche stammt in geringen Teilen aus dem Spätmittelalter bzw. aus dem Jahre 1617. Dieser wurde 1694 ein Turmaufsatz hinzugefügt. Darauf folgte ein aufwendiger Umbau der in Teilen mit einem Neubau einherging.

Sankt Valentin (Kapelle)
Die Kapelle wurde 1734/35 auf der Stelle eines Vorgängerbaus errichtet.

Mehr erfahren

Kirche Gernrode

Kirche Gernrode

Kirchen und Kapellen in Gernrode

Sankt Stephan (Kirche)
1654-1657 Bau einer neuen Kirche. Daraufhin folgte auch der Neubau des Turmes, der jedoch erst 1688 vollständig fertiggestellt wurde. Im Jahre 1720/1740 wurde das Tonnengewölbe mit den bis heute erhaltenen Bauern-Malereien mit der Darstellung der Krönung Mariä“, Heilige und Erzengel in Wolkennischen versehen.

Klus „14 Heiligen“ (Hausener Klüschen)
Nach Abbruch des Vorgängerbaues aus dem Jahre 1815 wurde 1910 mit dem Neubau begonnen.

Mehr erfahren


Unsere Kirchen

Das Pfarramt Worbis betreut Kirchen in den Orten Worbis, Breitenworbis, Gernrode und Kirchworbis. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die einzelnen Kirchen kurz Vorstellen. Außerdem finden Sie hier Termine und News rund um unsere Kirchen.